Wortlos

Am Samstagmorgen ging ein Pförtner den wiederholten Bitten einer Hausbewohnerin nach, die sich mehr Licht von oben wünschte. Er kletterte ausserhalb seiner regulären Arbeitszeit auf das Dach des mehrstöckigen Gebäudes. Ohne sein Wissen kletterte ihm sein 13-jähriger Sohn nach, der ihm mit dem Velo nachgefahren war.

DSC02822
Engel auf römischem Friedhof (Bild: M. Schäfer)

Sie fielen fast gleichzeitig. Vier Stockwerke tief. Der Junge verstarb auf dem Weg ins Spital, der Vater liegt mit schwersten Verletzungen im künstlichen Koma. Er hatte immer wieder nach seinem Sohn gefragt. Er weiss nicht, dass er tot ist.

Am Sonntagabend versammeln sich Familie, Freunde und Bekannte in der Abdankungshalle um den Sarg. Umarmungen, Tränen, fassungsloses Rätseln darüber, was geschah. Und warum.

Gemeinsam wird der Rosenkranz gebetet. Glaube, Ritual und Gemeinschaft geben Halt in der Sprach- und Hilflosigkeit.

Kommentar verfassen